Freimaurer 2.0 – ungewöhnliche Einblicke

/, dies und das/Freimaurer 2.0 – ungewöhnliche Einblicke

Philip Militz
Öffentlichkeitsarbeiter

geboren 1975

Loge „Zum Westfälischen Löwen“ in Schwelm

Zwei Jahre lang hat der PEGASUS-Bruder Philip Militz, Autor des Sachbuch-Bestsellers und Blogs »Freimaurer in 60 Minuten« seine »Maurerwort«-Kolumne geschrieben. Was ursprünglich nur für Brüder gedacht war, erscheint jetzt mit Unterstützung von »Pegasus«, dem freimaurerischen »Verein für Kunst, Kultur und Kommunikation« auch als Booklet und erlaubt laut Klappentext »ungewöhnliche Einblicke« in eine außergewöhnliche Gemeinschaft:

Sie erfahren u. a., dass »der Stein der Weisen endlich gefunden wurde, welche Gefahr in den Tunneln unter dem Londoner Logenhaus lauert, wie Sie zwischen den Zeilen hören können und Bauchschmerzen beim Trinken aufs Vaterland loswerden, warum die Liste berühmter Freimaurer auch um Witzfiguren wie Homer Simpson, Spongebob und Patrick ergänzt werden muss, die teuerste Grußbotschaft der Welt mit teils freimaurerischem Inhalt der Sargnagel der Menschheit werden könnte, welches Mindesthaltbarkeitsdatum die Freimaurerei hat – ach ja: Und mit etwas Glück finden Sie sogar heraus, was Sie antreibt!«

Das Booklet hat 48 Seiten und ist für 5 Euro im Leipziger Freimaurer Verlag zugunsten der 275-Jahr-Feierlichkeiten der deutschen Freimaurerei erhältlich. Kostproben gibt es hier

2017-08-31T10:43:39+00:00Januar 31st, 2013|Buch, dies und das|0 Comments

Leave A Comment